Kleine Taube häkeln

Heute kein persönlicher Text. Dafür ein Gedicht, eine Anleitung und ein nützlicher Link.

Der Wunsch nach Frieden klingt oft so naiv
Im schlimmsten Fall sogar nach Hohn
Was würde ich geben
Noch mitzuerleben
Er wär‘ eine echte Option
(Max Richard Leßmann)


Anleitung für eine kleine Friedenstaube:

Material:
– Baumwollgarn, merzerisiert (50 g/125 m) in der Farbe weiß und eine Kontrastfarbe für den Schnabel
– dunkles Stickgarn für die Augen
– Häkelnadel der Stärke 2,50 mm
– Füllmaterial
– Wollnadel mit stumpfer Spitze
– ggf. Stecknadeln
– ggf. Maschenmarkierer
– Garnschere

Abkürzungen:
MR – magischer Ring
LfM – Luftmasche
WLfM – Wendeluftmasche
fM – feste Masche
Km – Kettmasche
Zun – Zunahme(n)
Abn – Abnahme(n)
wdh. – wiederholen
Rd. – Runde
Rh. – Reihe

Und los geht’s!
Der Körper wird in Spiralrunden gehäkelt. Das Vogelschwänzchen wird direkt ab dem Körper weitergehäkelt. Die Flügel werden in halbkreisförmigen Reihen gehäkelt. Die WLfM am Ende der Flügel-Reihen zählt nicht als Masche mit.

Tauben-Körper und Schwänzchen:
Verwende weißes Garn.
Rd. 1: 6 fM in einen MR häkeln (6)
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)
Rd. 4-5 (2 Runden): 18 fM (18)
Rd. 6: (Zun, 2 fM) 6 x wdh. (24)
Rd. 7 – 12 (6 Runden): 24 fM (24)
Rd. 13: 6 x Abn, 12 fM (18)
Rd. 14: 6 x Abn, 6 fM (12)
Körper fest ausstopfen. Es wird direkt das Schwänzchen gehäkelt.
Rd. 15 – 18 (4 Runden): 12 fM
Schwänzchen zusammendrücken und mit 6 fM zusammenhäkeln. Das Schwänzchen wird nicht ausgestopft. Faden abschneiden, vernähen und im Inneren des Körpers verbergen.

Flügel (2 x):
Verwende weißes Garn.
Rh. 1: 3 fM in einen MR häkeln (3), WLfM
Rh. 2: 3 x Zun häkeln (6), WLfM
Rh. 3: (Zun, 1 fM) 3 x wdh. (9), WLfM
Rh. 4: (Zun, 2 fM) 3 x wdh. (12)
Faden abschneiden und Fadenende zum Annähen hängen lassen.

Schnabel:
Verwende Garn in Kontrastfarbe.
Rd. 1: 4 fM in einen MR häkeln (4)
Rd. 2: (Zun, 2 fM) 2 x wdh. (6), mit Km beenden
Faden abschneiden und Fadenende zum Annähen hängen lassen.

Fertigstellung:
Seitlich am Körper die Flügel mit Stecknadeln feststecken und so annähen, dass die Spitzen der Flügel noch lose sind. Schnabel in der Mitte des Gesichts feststecken und annähen. Mit dunklem Stickgarn Auge aufsticken. Alle noch losen Fadenenden vernähen und im Inneren des Körpers verbergen.

Du möchtest den Menschen in und aus Ukraine helfen?
Schau mal hier für eine Sammlung sinnvoller Hilfsangebote und Ratgeber:
https://www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/ukrainehilfe/

Pass‘ in Zeiten wie diesen auf dich auf und mache, was dir gerade gut tut.
Liebe Grüße,
Deine Christina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.