Eine Decke zur Geburt

Ich habe das Gefühl, dass 2018 ein echtes Babyboom-Jahr wird. Allein in meinem Bekannten- und Freundeskreis werden dieses Jahr fünf Frauen zum ersten oder ein weiteres Mal Mama.

Mich freut das ungemein – nicht nur für die tollen Frauen, die (erneutes) Babyglück erfahren, sondern auch für mich als Kreativmensch, der es kaum abwarten kann, für die neuen Erdenbürger die Nadel zu schwingen.

Mein erstes Babyprojekt in diesem Jahr ist in den vergangenen zwei Monaten entstanden: Eine Babydecke im Stil des zukünftigen Babyzimmers – himmelblau und wolkig. Die Babydecke hat ein Maß von 90 cm x 75 cm und macht sich damit auch perfekt z. B. in der Babyschale oder dem Kinderwagen für unterwegs.

PicsPlay_1519742971409

Wer selbst eine Babydecke in dem Stil nachhäkeln möchte, kann sich an folgender Anleitung orientieren:

Material:
– 10 Knäuel Drops Loves You 6 Recycled Cotton limited edition yarn in der Farbe 115 (türkis)
– 3 Knäuel Drops Loves You 6 Recycled Cotton limited edition yarn in der Farbe 101 (naturweiß)
– Häkelnadel 4,00 mm
– Maschenmarkierer
– stumpfe Nähnadel
– Stecknadeln
– Garnschere

PicsPlay_1519743036127

Das Drops Loves You Garn hat den Vorteil, dass es bei 60°C maschinenwaschbar ist – unheimlich wichtig bei einer Babydecke, wenn mal etwas daneben gehen könnte. Zudem ist es nach Oeko-Tex-Standard zertifiziert und damit schadstoffarm. Es lässt sich gut und schnell verarbeiten und ist außerdem preislich sehr attraktiv – auch kein zu verachtender Faktor bei einer Decke, welche sehr materialhungrig ist.

Mehr Info zu der verwendeten Wolle findet ihr hier.

So geht’s:
Schlage 160 Luftmaschen (LfM) an.
1.) Beginne in der dritten LfM ab der Nadel und häkele in diese LfM ein halbes Stäbchen (hStb). In alle folgenden LfM wird ebenfalls jeweils ein hStb gearbeitet. 2 Wendeluftmaschen (WLfM), wenden.
2.) Rückreihe: nur in das hintere Maschenglied arbeiten – ein hStb in jedes hStb der Vorreihe, 2 WLfM, wenden
3.) Hinreihe: nur in das vordere Maschenglied arbeiten – ein hStb in jedes hStb der Vorreihe
4.) Arbeite noch 128 weitere Reihen auf diese Weise (im Wechsel nur in das hintere und das vordere Maschenglied je Reihe für eine etwas gerippte Vorderseite und eine schön glatte, babyhautfreundliche Rückseite).
Insgesamt ist mein Babydecke 131 Reihen lang.

Für den Rand habe ich das naturweiße Garn in die obere rechte Ecke angemascht und einmal vollständig um die gesamte Babydecke einen Rand aus festen Maschen (fM) gefertigt. Entlang der langen Seite der Decke habe ich in die WLfM der Reihen je 2 fM gearbeitet. An den Ecken habe ich jeweils 3 fM in die Eckmaschen gehäkelt. So werden die vier Ecken der Decke schöner.

Die beiden kurzen Seiten der Babydecke habe ich mit Muscheln aus Stäbchen (Stb) verziert. Dazu habe ich eine fM der Vorreihe ausgelassen und in die darauffolgende fM der Vorreihe 5 Stb gearbeitet. Eine fM der Vorreihe auslassen, eine Kettmasche (Km) in die folgende fM, eine fM der Vorreihe auslassen und wieder eine Muschel aus 5 Stb in die nächste fM arbeiten. So wird im Wechsel bis zum Ende der jeweiligen kurzen Seiten verfahren. Auf diese Weise habe ich 39 Muscheln pro kurze Seite gefertigt.

PicsPlay_1519742926822

Die beiden langen Seite der Decke habe ich schlicht gelassen und entlang der Vorreihe aus fM in jede Masche ebenfalls eine fM gehäkelt.

PicsPlay_1519742854745

Die Wolken habe ich nach Anleitung gehäkelt. Die Anleitung habe ich aus der „Simply Häkeln 05/2017 (Ausgabe September)“, S. 83 – mit der kleinen Abwandlung, dass ich statt doppelter Stäbchen (DStb) nur einfache Stb verwendet habe. So passte ein Wolke aufgenäht perfekt über 6 Reihen in der Höhe. Die Ausgabe der „Simply Häkeln“ könnt ihr hier nachshoppen.

Insgesamt habe ich 45 Wölkchen gehäkelt und jeweils 5 in einer Reihe und 9 untereinander auf der Decke aufgenäht. Der Abstand von Wolke zu Wolke untereinander beträgt 8 Reihen.

PicsPlay_1519743072218

Ein kleiner Tipp: Nutzt unbedingt Stecknadeln, um die Wolken dort festzuheften, wo sie sich letztlich befinden sollen. So verrutscht nichts und im Ergebnis erhaltet ihr ein gleichmäßiges Wolkenmuster.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen inspirieren und vielleicht habt ihr ja Lust, eure eigene Babydecke (oder – wie in meinem Falle – für eine schwangere Freundin) anzufertigen. Selbstgemachte Geschenke sind ja irgendwie immer noch die schönsten Geschenke.

Übrigens: Von den Maßen der Decke her eignet sich das beschriebene Design nicht nur toll als Babydecke, sondern auch als „lap throw“ für uns Großen 😉

Wenn ihr die Decke ausprobiert habt: Lasst es mich gerne wissen! Gerne über die Kommentare oder via Instagram: @yippieyippieyarn

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Eure Christina

12 Gedanken zu “Eine Decke zur Geburt

  1. Liebe Tina, danke für die tolle und ausführliche Anleitung. Die Babydecke ist wirklich schön und mit den super Fotos sehr gut in Szene gesetzt. LG Mama

    Gefällt 1 Person

  2. ich denke, ich sollte auch noch anfangen zu häkeln, denn deine Vorlage macht Appetit auf mehr 😉 … und dein Talent das Ganze mit so tollen Fotos in Szene zu setzen… toll….

    Gefällt 1 Person

  3. Mich würden die „Wolke?“ am Stuhlbein interessieren. Ist das eine Tasche für die Decke. Mich würden gern wissen, wie sie gearbeitet ist und wo ich die Anleitung finde.
    Liebe Grüße

    Monika Dehn

    Liken

  4. Mich würde die „Wolke?“ am Stuhlbein interessieren. Ist das eine Tasche für die Decke. Ich würden gern wissen, wie sie gearbeitet ist und wo ich die Anleitung finde.
    Liebe Grüße
    Monika Dehn

    Liken

    • Hallo liebe Monika!
      Die Wolle ist aus einer etwas älteren Ausgabe der Simply Häkeln. Sie ist von innen leer und auf der Rückseite taschenartig offen, so dass man die Babydecke oder den Pyjama bei größeren Kindern darin verstauen kann. Ich schaue nachher mal nach und schreibe dir das hier in die Kommentare. Liebe Grüße, Christina

      Liken

      • Hallo Monika! Ich habe nachgeschaut und die Wolke ist aus dem Simply Häkeln Heft Nr. 3/2017, S.14 ff. welches am 23.03.2017 erschienen ist. Ich habe außerdem auf der Website vom bpa-Verlag gestöbert, ob es das Heft dort noch im Shop gut . Ich befürchte, das Heft ist vergriffen :-/

        Liken

Schreibe eine Antwort zu Monika Dehn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.