Pocket Buddies – Kleine Taschen, große Freude!

[Werbung da Markennennung/Das verwendete Garn wurden mir von hobbii.de zur Verfügung gestellt.]
Was tun, wenn die Große Geburtstag hat und mittlerweile in einem Alter ist, in dem sie ganz genau weiß, was sie will und was eben nicht? Was sie will: Geburtstag feiern und Dankeschön-Goodies für alle! Was sie nicht will: „Babykram!“ Irgendwas Cooles sollte her. Und das nur wenige Tage vor der geplanten Sause. Öhmkay…
Also habe ich gegrübelt, nach altersgerechten Ideen Ausschau gehalten und bin auf einige Dinge gestoßen, die sicherlich auch „schön cool“ nach Definition des künftigen Geburtstagskindes gewesen wären. Sie hätten aber den Rahmen des Mitgebsels als kleines Dankeschön für den schönen, gemeinsam verbrachten Tag entweder gesprengt oder aber waren auf dem ersten Blick als Plastiksondermüll zu identifizieren.

Und dann kam mir die Idee: Ich könnte ja was häkeln! Drei Tage vor der Feier. Für 10 Kinder. Sportlich, aber machbar, dachte mein Supermom-Ich, das bis dahin ja noch nicht mal eine Idee hatte, was den gehäkelt werden sollte. Kleiner Spoiler: Meine Handgelenke sind haarscharf an einer Sehnenscheidenentzündung vorbeigeschrappt und brauchten einige Tage Ruhe nach dieser Aktion, die mir zwei beinahe schlaflose Nächte beschert hat.

Auf die Idee, was es denn werden sollte, brachte mich dann aber tatsächlich die eingangs erwähnte Recherche: Meine Tochter liebt Täschchen; vor allem kleine Portemonnaies oder Minibeutelchen für ihre kleinen Schätze. Und im Goodies-Segment sind diese tatsächlich zahlreich vertreten. Also schweiften meine Gedanken zum Glück recht schnell in diese Richtung und dann kam der Umstand hinzu, dass noch einige tolle Farben der wunderbaren „Rainbow Organic 8/4“ von hobbii hier schlummerten, die ganz unbedingt noch Verwendung finden sollten. Gedacht, gemacht!

Also bloß keine Zeit verlieren; wie gesagt: der Zeitplan war sportlich! Übrigens: Ich habe es tatsächlich geschafft, meine Idee in nur 3 Tagen und zwei sehr, sehr, seeeeeeeeeeeeehr kurzen Nächten umzusetzen: Die Pocket Buddies waren geboren und kamen bei den kleinen…. pardon, großen Gästen sehr gut an. Und das schönste: Sie werden für ganz unterschiedliche Dinge genutzt! Ein Kind hat direkt die Idee, seinen Pocket Buddy für das Taschengeld verwenden zu wollen. Ein anderes Kind wollte seinen Buddy für den Fahrrad-/Haustürschlüssel verwenden.

Pocket Buddies

Als Erwachsenenvariante könnte ich mir die Pocket Buddies übrigens auch ganz prima vorstellen: Vielleicht für das Ladegerät deines Smartphones oder für Kopfhörer. Oder wie wäre es als kleine Tarnhülle für Hygieneartikel?

Aber nun will ich auch an dieser Stelle gar keine Zeit mehr verlieren und dich, lieber Leser, nicht länger auf die Folter spannen. Vielleicht bist du ja auch gerade auf der Suche nach einer buchstäblichen Last-Minute-Idee für eine ganz ähnliche Gelegenheit (oder vielleicht zur Einschulung, denn auch als Schultüten-Füllung sind die Pocket Buddies eine gute Wahl!). Da zählt jede Minute!

Pocket Buddies – so wird’s gemacht:

Material:
„Rainbow Organic 8/4“ von hobbii (50 g/170 m) in den Farben:
04- Beige
11- Grau
15 – Hellgrau
01 – Weiß
09 – Schwarz
19 – Grün
32 – Babyblau
40 – Rosa
41 – Pastell Flieder
51 – Koralle
52 – Pfirsich
– ein kleiner Rest Sticktwist oder Filethäkelgarn in schwarz für die Gesichtsdetails
– Häkelnadel der Stärke 2,50 mm
– Nähnadel mit stumpfer Spitze
– Stecknadeln
– ggf. Maschenmarkierer
– Garnschere
– optional: 10 Schlüsselanhänger-Elemente
– Tasseln aus Kunstleder oder selbst gemacht aus Baumwollgarnresten; Bommel; Perlen o.ä.

Mit dem verwendeten Material hat dein Pocket Buddies ein Maß von ca. 8,5 cm x 8,5 cm.

Du kannst natürlich gerne auch ein anderes Garn mit einer Nadel der entsprechenden Stärke verwenden. Je nachdem, welche Garn- und Nadelstärke du verwendest, wird dein Pocket Buddy größer oder kleiner. Von dem verwendeten Garn z. B. gibt es auch eine 8/8-Variante. Damit werden deine Buddies gleich ein wenig größer!

Abkürzungen:
MR – magischer Ring
LfM – Luftmasche
WLfM- Wendeluftmasche
fM – feste Masche
hStb – halbes Stäbchen
Stb – Stäbchen
DStb – Doppelstäbchen
Km – Kettmasche
vMG – vorderes Maschenglied
hMG – hinteres Maschenglied
Zun – Zunahme(n)
Abn – Abnahme(n)
wdh. – wiederholen
Rd. – Runde
Rh. – Reihe
°…° – angegebene Anzahl Maschen in dieselbe Masche häkeln

Und los geht’s!
Die Basis-Anleitung wird in Reihen gehäkelt. Einige Details ebenfalls, andere wiederum werden in Spiralrunden gearbeitet. Die Teile in Spiralrunden lassen sich an der Abkürzung „Rd“ gut erkennen.

Basis-Anleitung für alle Pocket-Buddies
(Die WLfM am Ende jeder Rh wird nicht als Masche gezählt!)
Schlage 27 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus:
Rh. 1: 26 fM, WLfM
Rh. 2 – 51: 26 fM, WLfM
Rh. 52: 25 fM, Km
Garn abschneiden und vollständig durch die Km ziehen.
Falte den Pocket Buddy so, dass die Öffnung für den Mund genau mittig liegt. Fixiere deinen Pocket Buddy mit Stecknadeln. Lege den Pocket Buddy so vor dir ab, dass die Mundöffnung oben liegt. Masche das Garn in der oberen linken Ecke an und schließe die linke Seite deines Buddys mit 26 fM. Schneide das Garn anschließend ab. Die Stecknadeln auf der verschlossenen Seite können entfernt werden.
Lege deinen Buddy wieder so ab, dass die linke, verschlossene Seite wieder – wie ursprünglich – links liegt. Masche dieses Mal das Garn in der unteren rechten Ecke an und verschließe auch die rechte Seite mit 26 fM. Schneide das Garn ab und entferne die Stecknadeln auch auf dieser Seite vollständig.
Vernähe alle Fäden im Inneren deines Pocket Buddys.

Pocket Buddies Tasseln

Für alle Buddies (aber bitte erst nach dem Annähen und Aufsticken aller Details!):
Wenn du möchtest kannst du deinem Buddy noch ein Schlüsselanhänger-Element verpassen. Damit ist der Name als „Taschen-Freund“ noch ein wenig mehr Programm und dein Buddy wird zum treuen Begleiter. Außerdem lässt sich dein Buddy mit Mini-Tasseln, Bommeln oder Perlen am Schlüsselanhänger-Element ganz wunderbar nach deinen Vorstellungen und nach deinem Geschmack verschönern.

Pocket Buddies Frosch

Pocket Buddy „Frosch“:
Basis-Anleitung in der Farbe 19 – Grün.

Augen (2 x):
Benutze Garn in der Farbe 01 – Weiß:
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)
Häkele 2 Km für einen sauberen Rundenabschluss und schneide das Garn ab. Lasse ein langes Fadeneden zum Annähen hängen.

Pupille (2 x):
Benutze Garn in der Farbe 09 – Schwarz:
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Häkele 2 Km für einen sauberen Rundenabschluss und schneide das Garn ab. Lasse ein langes Fadeneden zum Annähen hängen. Nähe die Pupille leicht asymmetrisch auf das Auge für und vernähe den Faden auf der Rückseite. Nähe das so entstandene Auge über der Mundöffnung auf und zwar so, dass der Frosch leicht schielt. Vernähe die Fäden im Inneren des Frosches.

Zunge:
Benutze Garn in der Farbe 51 – Koralle:
Schlage 21 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus 20 fM zurück.
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe die Zunge in die Mundöffnung und vernähe den Faden im Inneren des Buddys. Wickele die Zunge um deinen Finger und ziehe den Finger heraus. Dadurch erhält die Zunge eine leicht gekringelte Optik.

Pocket Buddies Maus

Pocket Buddy „Maus“:
Basis-Anleitung in der Farbe 04 – Beige.

Ohren (2 x):
Beginne mit Garn in der Farbe 51 – Koralle.
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Farbwechsel zu Farbe 04 – Beige.
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)
Rd. 4: (Zun, 2 fM) 6 x wdh. (24)
Häkele 2 Km für einen sauberen Rundenabschluss und schneide das Garn ab. Lasse ein langes Fadeneden zum Annähen hängen. Nähe die Ohren an den äußersten oberen Ecken deiner Maus an. Vernähe den Faden im Inneren des Buddys.
Sticke der Maus mit schwarzem Garn ein Gesicht auf. Du kannst dich dabei an dem Bild orientieren oder eine ganz eigene Variante erfinden. Erlaubt ist, was gefällt!

Pocket Buddies Schwein

Pocket Buddy „Schwein“:
Basis-Anleitung in der Farbe 51 – Koralle.

Nase:
Benutze Garn in der Farbe 51 – Koralle.
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)
Rd. 4: (Zun, 2 fM) 6 x wdh. (24)
Häkele 2 Km für einen sauberen Rundenabschluss und schneide das Garn ab. Lasse ein langes Fadeneden zum Annähen hängen. Sticke auf die Nase zwei Nasenlöcher auf. Dies kannst du machen, indem du einfach zwei senkrechte Striche aufstickst oder aber in Form eines Französischen Knotens. Nähe die Nase anschließend auf dein Schweinchen und vernähe das Fadenende im Inneren des Buddys.

Wie Französische Knoten gestickt werden:
Steche die Nadel durch diejenige Stelle, an welcher der Knote sich befinden soll. Winde den Faden 2-3 Mal entgegen dem Uhrzeigersinn um die Nadel und schiebe die so entstandenen Schlingen nah an die Nadelspitze. Steche die Nadel nahe an demjenigen Punkt, aus welcher das Garn kommt, ein. Steche die Nadel dabei durch die Schlingen, um den Knoten zu festigen.

Ohren (2 x):
Benutze Garn in der Farbe 51 – Koralle:
Schlage 5 LfM an und häkele von der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt zurück:
fM, hStb, Stb, DStb.
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe die Ohren an den äußeren oberen Ecken deines Schweinchens leicht schräg nach außen weisend an. Vernähe anschließend die Fadenenden im Inneren des Buddys.

Sticke deinem Schweinchen mit schwarzem Garn Äuglein auf.

Ringelschwanz:
Benutze Garn in der Farbe 51 – Koralle.
Schlage 11 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus in jede der 10 Maschen der LfM-Kette 3 fM, damit sich das Schwänzchen schön kringelt.
Schneide das Garn ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe das Schwänzchen an einer der unteren Ecken des Buddys an und vernähe den Faden im Inneren.

Pocket Buddies Katze

Pocket Buddy “Katze”:
Basis-Anleitung in der Farbe 11 – Grau.

Ohren (2 x):
Ich habe ein Ohr in der Farbe 11 – Grau und ein Ohr in der Farbe 15 – Hellgrau gehäkelt.
Häkele die Ohren genauso wie die Ohren beim Schwein (siehe oben). Nähe sie mit den jeweiligen Fadenenden jedoch katzentypisch nach oben weisend an.

Sticke deiner Katze mit grünem Garn Katzenaugen auf und mit schwarzem Garn eine Katzennase. Ich habe dem Kätzchen zudem noch mit der Farbe Hellgrau einige Tigerstreifen aufgestickt.

Vergiss nicht, alle Fadenenden im Inneren deines Buddys zu vernähen.

Pocket Buddies Hase

Pocket Buddy “Hase”:
Basis-Anleitung in der Farbe 01 – Weiß.

Ohren (2 x):
Ein Ohr in der Farbe 01- Weiß.
Ein Ohr in der Farbe 04 – Beige.
Schlage 15 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt zurück:
2 fM, 5 hStb, 6 Stb, °5 Stb°; weiter entlang der anderen Seite der LfM-Kette:
6 Stb, 5 hStb, 2 fM
Schließe mit einer Km in die erste gehäkelte fM ab. Faden abschneiden und ein langes Fadenende zum Annähen hängen lassen. Nähe beide Ohren nahe beieinander an einer der oberen Seiten des Hasen fest.

Sticke deinem Buddy mit schwarzem Garn noch ein freundliches Hasengesicht auf und vernähe alle Fäden.

Pocket Buddies Hai

Pocket Buddy “Hai”:
Basisanleitung in der Farbe 15 – Hellgrau.

Haifischflosse:
Benutze Garn in der Farbe 15 – Hellgrau.
Schlage 5 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt:
Km, fM, hStb, Stb
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe die Haifischflosse genau mittig oben an deinem Buddy fest und vernähe den Faden im Inneren des Hais.

Haigebiss:
Benutze Garn in der Farbe 01 – Weiß.
Drehe deinen Buddy so, dass die Haifischflosse zu dir weist. Betrachte die Mundöffnung und zähle von der Randmasche, mit welcher die Seiten des Buddys verschlossen wurde, drei Maschen ab.
Masche Garn in der Farbe Weiß in der dritten abgezählten Masche an und häkele eine LfM-Kette von 4 LfM. Häkele an dieser LfM-Kette ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt zurück: fM, hStb, Stb. Überspringe 3 Maschen an der Mundöffnung und fixiere das soeben Gehäkelte mit einer Km an der Mundöffnung.
Häkele auf diese Weise insgesamt 5 Zähne entlang der Mundöffnung. Schneide das weiße Garn nach der letzten Km ab und vernähe das Fadenende im Inneren des Hais.

Sticke deinem Hai mit schwarzem Garn noch Gesichtsdetails wie Augen und Kiemen auf.

Pocket Buddies Monster

Pocket Buddy “Monster”:
Basis-Anleitung in der Farbe 52 – Pfirsich.

Monsterantennen am Kopf:
Ich habe 3 davon gehäkelt; von der Größe her passen bis zu 5 der „Antennennoppen“ an den Kopf deines Monsters.
Benutze Garn in der Farbe 52 – Pfirsich.
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3 – 7 (5 Runden): 12 fM (12)

Schneide das Garn ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe deine Monsterantennen oben am Kopf des Buddys fest und vernähe die Fadenenden im Inneren.

Zähne (2 x):
Schlage 4 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt:
fM, hStb, Stb
Nähe die Zähne links und rechts an der Mundöffnung deins Monsters an und vernähe die Fadenenden im Inneren.

Selbstverständlich kannst du auch mehr Zähne häkeln oder verfährst so, wie beim Hai beschrieben.

Sticke deinem Monster mit schwarzem Garn noch Augen auf.

Pocket Buddies Einhorn / Crochet Unicorn

Pocket Buddy “Einhorn”:
Basis-Anleitung in der Farbe 41 – Pastell-Flieder.

Ohren (2 x):
Benutze Garn in der Farbe 41 – Pastell-Flieder.
Schlage 4 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt:
2 fM, °3 fM°; weiter auf der anderen Seite der LfM-Kette:
2 fM
Schließe mit einer Km in die erste gehäkelte fM ab. Faden abschneiden und ein langes Fadenende zum Annähen hängen lassen. Nähe beide Ohren an beide oberen Seiten des Einhorns fest.

Horn:
Benutze Garn in der Farbe 40 – Rosa.
Rd. 1: 4 fM in einen MR arbeiten (4)
Rd. 2: Zun, 2 fM, Zun (6)
Rd. 3: 2 fM, Zun, 2 fM, Zun (8)
Rd. 4: 3 fM, Zun, 3 fM, Zun (10)
Rd. 5: 10 fM (10)
Rd. 6: 4 fM, Zun, 4 fM, Zun (12)
Rd. 7: 12 fM (12)

Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe das Horn genau mittig an der oberen Seite des Einhorn-Buddys an und vernähe den Faden im Inneren.

Blume:
Benutze Garn in der Farbe 51 – Koralle.
Rd. 1: 10 fM in einen MR arbeiten
Rd. 2: (4 Stb, Km) 5 x wdh.

Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe die Blume nahe beim Horn auf. Du kannst natürlich noch viel mehr Blumen in bunten Farben häkeln und dein Einhorn damit ganz nach deinem Geschmack verschönern.

Die Blumenblätter habe ich mit einigen Stichen nahe an der Vernähstelle der Blume mit grünem Garn aufgestickt.

Mit schwarzem Garn kannst du deinem Einhorn noch ein niedliches Gesicht zaubern.

Pocket Buddies Qualle

Pocket Buddy “Qualle”:
Basis-Anleitung in der Farbe 32 – Babyblau.

Tentakel lang (3 x):
Benutze Garn in der Farbe 11 – Grau.
Schlage 21 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus 20 fM an der LfM-Kette zurück.
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen.

Tentakel kurz (4 x):
Benutze Garn in der Farbe 32 – Babyblau.
Schlage 16 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus 15 fM an der LfM-Kette zurück.
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen.

Häkele so viele Tentakel, wie du möchtest.

Nähe sowohl die kurzen als auch die langen Tentakel unten an deinen Buddy an. Vernähe die Fäden; dieses Mal aber so, dass du sie nach außen hin einfach neben den Tentakeln hängen lässt. Das erleichtert das Fädenvernähen enorm und verleiht deinem Buddy noch ein wenig mehr das Aussehen einer Qualle.

Sticke mit einem Rest deines grauen Garns Gesichtsdetails auf.

Pocket Buddies Eule / Crochet Owl

Pocket Buddy “Eule”:
Basis-Anleitung in der Farbe 40 – Rosa.

Schnabel:
Benutze Garn in der Farbe 52 – Pfirsich.
Schlage 5 LfM an und häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus wie folgt:
Km, fM, hStb, Stb
Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe den Schnabel mittig und nahe bei der Mundöffnung an. Vernähe den Faden im Inneren deiner Eule.

Flügel (2 x):
Beginne mit Garn in der Farbe 40 – Rosa.
Rd. 1: 6 fM in einen MR arbeiten (6)
Rd. 2: 6 Zun häkeln (12)
Rd. 3: (Zun, 1 fM) 6 x wdh. (18)
Rd. 4: (Zun, 2 fM) 6 x wdh. (24)
Rd. 5: (Zun, 3 fM) 6 x wdh. (30)
Rd. 6: (Zun, 4 fM) 6 x wdh. (36)

Klappe nun deinen Kreis zusammen und häkele ihn mit 18 fM entlang der sich gegenüberliegenden Maschen durch alle Maschenglieder zusammen. Schneide den Faden ab und lasse ein langes Fadenende zum Annähen hängen. Nähe beide Flügel seitlich am Buddy fest und vernähe den Faden im Inneren deiner Eule.

Knüpfe einige Fadenreste kunterbunten Garn an den beiden oberen Ecken deines Buddys ein. Schneide die kleinen „Pinselchen“ auf die von dir gewünschte Länge ab. Sticke deiner Eule noch mit schwarzem Garn Augen auf.

Das waren sie also: 10 Pocket-Buddies, die den Gästen viel Freude gemacht haben. Was meinst du? Haben sich die schlaflosen Nächte und das „Akkord-Häkeln“ gelohnt? Gefallen dir die Buddies? Dann lass mich das gerne in den Kommentaren oder via Instagram wissen. Und zeige mir auf jeden Fall deine Buddies und erzähl mal, wofür du sie verwenden möchtest. Tagge mich auf Instagram mit @yippieyippieyarn und nutze gerne #pocketbuddies.

Ich wünsche dir ganz viel Freude mit der Anleitung!
Deine Christina

 

7 Gedanken zu “Pocket Buddies – Kleine Taschen, große Freude!

  1. Eine tolle umweltfreundliche Idee. Die Erwachsenen könnten Taschentücher oder ein paar Medikamente darin verstauen. Vielen Dank für diese tollen Anleitungen. Lg Janine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.