Buchbesprechung: Amigurumi Superfrauen von Carla Mitrani

[Werbung/Rezensionsexemplar wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt]
Es kommt sehr selten vor, dass ich Bücher doppelt habe, in verschiedenen Sprachen haben möchte oder einfach „brauche“. Bei den „Amigurumi Superfrauen“, welche im englischen Original bereits 2020 unter dem Titel „Crochet Iconic Women“ erschienen sind, war es der Fall als es am 11.03.2021 in der deutschen Fassung durch den Stiebner Verlag veröffentlicht wurde.

Weiterlesen »

Sakura heißt Kirschblüte: Anleitung für eine gehäkelte Kirschblütengirlande

[Unbeauftragte Werbung da Markennennung]

Wenn man auf Wikipedia den Begriff „Sakura“ eingibt, findet man folgende einleitende Worte: „Die japanische Kirschblüte (jap. 桜 sakura) ist eines der wichtigsten Symbole der japanischen Kultur. Sie steht für Schönheit, Aufbruch und Vergänglichkeit (mono no aware). Die Zeit der Kirschblüte markiert einen Höhepunkt im japanischen Kalender und den Anfang des Frühlings.“

Weiterlesen »

News Ticker: Ricorumi Blogger-Treffen 2021 – digital vernetzt

[Unbeauftragte Werbung da Markennennung]
Es ist 16:46 Uhr und ich sitze gut 20 Minuten nach meinem ersten „Bloggertreffen Zuhause“ bereits am Rechner, um von dem heutigen digitalen Bloggertreffen von Rico Design mit Schwerpunkt auf der Produktsparte Ricorumi zu berichten. Du bist also fast live dabei! Und das freut mich sehr, denn es gibt einiges, auf das wir Amigurumi-Nerds uns in diesem Jahr noch freuen dürfen.

Weiterlesen »

Häschen hüpf!

[Unbeauftragte Werbung da Markennennung / selbst gekauft]

In diesem Jahr war ich ein wenig ratlos. Ein Osterbeitrag sollte es auf dem Blog sein. Aber keine Linksammlung, das hatten wir hier schon. Und auch Osterdeko, kleine Osterkörbchen etc. sind hier schon entstanden. Und ganz viele großartige Designer:innen sind dieser Tage mit Häschen, Küken, Eiern aller Variationen oder Eierwärmern unterwegs. Also, was sollte ich machen, was bliebe bei so viel geballter kreativer Inspiration eigentlich noch Österliches zu tun? Die Grübelei war groß.

Weiterlesen »

Das bunte Regenbogen Strick- und Häkelbuch

[Werbung in eigener Sache da Autorin – echt jetzt!]

Eins vorweg: Dies wird keine klassische Rezension an deren Ende ich „yay“ oder „nay“ sage, denn: Ich habe an dem Buch mitgeschrieben. Da dürfte schon fast klar sein, dass hier kein „nay“ zu erwarten ist, sondern ganz viel „yay“. Ich bin da gerade sowas von nicht unparteiisch! Und damit schon ganz die breaking news: ICH HABE AN EINEM BUCH MITGESCHRIEBEN! So ein richtiges Buch mit Seiten, professionellen Fotos, das in einem Verlag erschienen ist und das in den jetzt wieder geöffneten Buchhandlungen steht! Wooohooo!

Weiterlesen »

Ahoi! – Kleines Boot, viele Möglichkeiten

[Unbeauftragte Werbung da Markennennungen]

Weißt du, was mir aufgefallen ist? Häkelapplikationen sind ja irgendwie – und zurecht – sehr beliebt in der Häkel-Community, aber auf meinem Blog sind die kleinen stylishen Patches bisher viel zu kurz gekommen. Es ist also allerhöchste Zeit, diesem Umstand abzuhelfen und eine urlaubsreife, sommerlich-kurzweilige Anleitung rauszuhauen!Weiterlesen »

Post von der Zahnfee – Anleitung für einen gehäkelten Zahn

[Unbeauftragte Werbung, da Markennennung]
Es gibt Dinge im Leben, die passieren nur ein einziges Mal und sind ganz besondere Meilensteine. Anfang April hat mein Kleiner einen solchen Meilenstein erreicht: Er hat seinen allerallerallerersten Milchzahn verloren. Und wie er darauf hin gefiebert hat, als das kleine Milchzähnchen zu wackeln anfing! Die Freude und Aufgeregtheit über den ersten verlorenen Zahn und den damit einhergehenden heimlichen nächtlichen Besuch der Zahnfee war riesig!Weiterlesen »

#04/2020 – Monats-Minis-Special: Mini-Helden

Es gibt gerade nichts, dass die Welt so sehr beschäftigt, wie die Covid-19-Pandemie. Ich habe lange überlegt, ob ich mich überhaupt zu der Thematik äußern möchte. Ich bin keine Expertin, keine Wissenschaftlerin oder gar Virologin, die hier eine fachliche Einordnung bieten könnte. Sicher, unterschwellig schwingt die derzeitige Situation in all meinen Blogpost aus März und April 2020 mit. Freimachen von dem Druck, den diese Pandemie für jeden von uns bedeutet, konnte ich mich in den letzten Blogposts auch nicht. Ein unbeschwerter Ton fällt mir gerade schwer. Meine Texte der jüngsten Beiträge waren daher vielleicht deutlich kürzer als gewohnt. So viel ist dieser Tage schon bekannt, so viel aber auch gänzlich offen. Vieles wird in halbgaren Verschwörungstheorien kaputtgeschrieben. Jeder geht gerade mit dieser Situation auf seine ganz eigene Weise um. Jeder hat dazu Gedanken und ja, auch Ängste. Da geht es mir nicht anders.Weiterlesen »