Pottwal Paul – Der sanfte Riese im Taschenformat

Ich muss zu meinem großen Bedauern gestehen: Ich habe noch nie in meinem Leben einen leibhaftigen Wal gesehen. So einen richtigen, lebendigen und erhabenen Herrn der Weltmeere. Dabei liebe ich Wale ungemein und ich hoffe sehr, dass ich eines Tages diese wunderbaren Säugetiere zu Gesicht bekommen werde.

Aber was macht man als Kreativmensch, wenn dieser Herzenswunsch noch nicht wirklich in greifbarer Nähe erscheint? Genau! Man klöppelt sich kurzerhand seinen eigenen kleinen Wal. Und daher präsentiere ich euch heute mit ein bisschen Stolz (die Fluke!) die Anleitung für den sanftmütigen Pottwal Paul.

Übrigens ist Paul Teil zwei eines maritimen Ozeantrios neben Konstantin Krake basierend auf derselben Grundform für den Körper. Pauls Körper ist jedoch zweifarbig und zählt vier Runden weniger als Konstantins.

Habt ihr eine Idee, was das dritte Tier sein könnte?

Nun aber an die Nadeln und losgehäkelt, ihr Lieben! Paul ist auch ein tolles, schnelles, lockerleichtes Projekt für das Urlaubsgepäck. Keine Angst! Er nimmt nicht so viel Platz ein wie sein reales Vorbild.

Material:
– Yarn and Colors „Charming“ (z. B. erhältlich über Wollplatz) in den Farben:
071 – Riverside (1 Knäuel für den Körper, die Flossen und die Fluke)
002 – Cream (eine kleine Menge für den Bauch)
073 – Jade Gravel (eine kleine Menge für die runden Pocken auf dem Körper)
038 – Peony Pink (ein Garnrest für die Wangen)
– ein kleiner Rest Sticktwist in schwarz für den Mund
– Häkelnadel der Stärke 2,50 mm
– Füllmaterial –
2 Sicherheitsaugen (6 mm Durchmesser)
– Nähnadel mit stumpfer Spitze
– Stecknadeln
– Maschenmarkierer
– Garnschere

Mit dem verwendeten Material wird Paul 13 cm hoch und 13 cm breit (jeweils mit Fluke gemessen).

Du kannst natürlich gerne auch ein anderes Garn mit einer Nadel der entsprechenden Stärke verwenden. Je nachdem, welche Garn- und Nadelstärke du verwendest, wird dein Wal größer oder kleiner.

Abkürzungen:
MR – magischer Ring
LfM – Luftmasche
fM –  feste Masche
Km – Kettmasche
Zun – Zunahme(n)
Abn – Abnahme(n)
wdh. – wiederholen
°…° – angegebene Anzahl Maschen in dieselbe Masche häkeln

Und los geht’s! Es wird in Spiralrunden gearbeitet, wenn nicht eine andere Technik angegeben ist.

Körper:
Benutze Garn in der Farbe Riverside.
Schlage 26 LfM an.
Runde 1: häkele ab der 2. Masche von der Nadel aus 24 fM, °3fM°, wenden und auf der anderen Seite der LfM-Kette weiterhäkeln:
24 fM, °3 fM° (54)
Runde 2 – 20 (19 Runden): fM in jede fM der Vorrunde (54)

 

 

Häkele nach der 20. Runde zwei zusätzliche fM. Du solltest dich jetzt, wenn du den Körper faltest, in der Mitte der Körperfalz befinden. Dies ist dein neuer Rundenanfang. Markiere ihn ggf. mit einem Maschenmarkierer, um den neuen Rundenstart nicht aus dem Auge zu verlieren.

 

Nimm hier einen Farbwechsel zu Cream vor und häkele wie folgt weiter:

Runde 21 – 25 (5 Runden): fM in jede fM der Vorrunde (54)

Wenn du Sicherheitsaugen verwendest, solltest du diese nun zwischen Runde 19 und 20 und somit eine Runde über dem Farbwechsel zu Cream mit 8 fM Abstand anbringen.

Anbringen der Augen
Markiere dir die Stellen für die Sicherheitsaugen gerne vorher mit Sicherheitsnadeln.

Achte beim Anbringen der Augen darauf, dass du diese im Bereich der Seite anbringst, an welcher nicht der Farbwechsel vorgenommen wurde! Der Farbwechsel zu Cream verschwindet später beim Annähen der Fluke.

Falte den Körper zusammen. Solltest du dich mit der letzten fM von Runde 25 noch nicht genau in der Körperfalz befinden, häkele noch weitere fM hinzu. Aufgrund der zwei zusätzlichen zwei fM nach Runde 20 passte es bei mir schon sehr genau.

Stopfe den Körper mit Füllmaterial aus.

Verschließe den Körper, indem du in die gegenüberliegenden Maschenglieder der letzten Runde jeweils eine fM häkelst. Schließe mit einer Km.

Schneide das Garn ab, vernähe den Faden und verberge das Fadenende im Inneren des Körpers.

Flossen (2 x):
Benutze Garn in der Farbe Riverside.
Runde 1: 10 fM in einen MR arbeiten (10)
Runde 2 – 5 (4 Runden): 10 fM (10)
Runde 6: (Abn, 3 fM) 2 x wdh. (8)
Runde 7: 8 fM (8)
Runde 8: (Abn, 2 fM) 2 x wdh. (6)

Falte die Flosse und häkele die gegenüberliegenden Maschen mit fM zusammen. Schneide das Garn ab, lasse aber ein langes Fadenende zum Vernähen hängen.

Die Flossen werden nicht ausgestopft.

Fertige 2 Flossen auf diese Weise an.

Die Flossen werden auf der Linie des Farbwechsels mit zwei fM Abstand zu den äußeren Rändern der Augen angenäht.

Wenn du möchtest, kannst du die dem Körper zugewandte Seite der Flossen mit einem Garnrest am Körper mit ein bis zwei Stichen fixieren. Das muss aber nicht sein. Probiere aus, was dir gefällt!

Schau' mir in die Augen, Kleines!
Schau nur – wie niedlich!

Wenn du möchtest, kannst du deinem Wal mit Garn in der Farbe Peony Pink noch Wangen aufsticken. Bei mir liegen diese auf einer Linie mit dem Farbwechsel und schließen mit dem Ansatz der Flossen ab.

Fluke (2 x):
Benutze Garn in der Farbe Riverside.
Runde 1: 4 fM in einen MR arbeiten (4)
Runde 2: (Zun, 1 fM) 2 x wdh. (6)
Runde 3: (Zun, 2 fM) 2 x wdh. (8)
Runde 4 – 5 (2 Runden): 8 fM (8)
Runde 6: (Zun, 3 fM) 2 x wdh. (10)
Runde 7: (Zun, 4 fM) 2 x wdh. (12)
Runde 8: (Zun, 5 fM) 2 x wdh. (14)
Runde 9: (Zun, 6 fM) 2 x wdh. (16)
Runde 10: (Zun, 7 fM) 2 x wdh. (18)
Runde 11: (Zun, 8 fM) 2 x wdh. (20)
Runde 12: (Abn, 8 fM) 2 x wdh. (18)
Runde 13: (Abn, 1 fM) 6 x wdh. (12)
Runde 14: 6 Abn. häkeln (6), Km

Schließe das verbleibende Loch unsichtbar.

Die beiden Teile der Fluke werden nicht ausgestopft.

Die Fluke des Wales besteht aus zwei Teilen. Fertige daher 2 Teile auf diese Weise an, lege sie nebeneinander und nähe sie zusammen, wie auf dem Bild dargestellt:

Fluke
So sieht die zusammengenähte Fluke aus.

Wenn die Fluke auf diese Weise fertiggestellt ist, kannst du sie am Popo des Wales annähen. Der Popo befindet sich auf derjenigen Seite, auf welcher der Farbwechsel zu Cream vorgenommen wurde. So verschwindet der kleine Absatz, der beim Farbwechsel entstanden ist.

Bereich des Farbwechsels
Auf dieser Seite befindet sich der Farbwechsel. Hier wird die Fluke angenäht.

Orientiere dich für die Position der Fluke gerne an den Bildern.

Wenn dein Wal so wie Paul alt und weise ist und zahlreiche Weltmeere bereist hat, haben sich auf seiner Haut vielleicht schon einige waltypische Pocken abgesetzt. Pauls Pocken häkeln sich so:

Kleine Pocke:
Benutze Garn in der Farbe Jade Gravel.
Runde 1: 8 fM in einen MR arbeiten (8), Km

Schneide den Faden ab, lasse aber ein langes Fadenende zum Annähen an den Körper hängen.

Mittlere Pocke:
Benutze Garn in der Farbe Jade Gravel.
Runde 1: 8 fM in einen MR arbeiten (8)
Runde 2: 8 Zun häkeln (16), Km

Schneide den Faden ab, lasse aber ein langes Fadenende zum Annähen an den Körper hängen.

Große Pocke:
Benutze Garn in der Farbe Jade Gravel.
Runde 1: 8 fM in einen MR arbeiten (8)
Runde 2: 8 Zun häkeln (16)
Runde 3: (Zun, 1 fM) 8 x wdh. (24), Km

Schneide den Faden ab, lasse aber ein langes Fadenende zum Annähen an den Körper hängen.

Nähe die Pocken am Körper fest. Fixiere sie für die gewünschte Position mit Stecknadeln. Verberge die Fadenenden im Inneren des Körpers und schneide ggf. einen Restfaden ab.

Fertig! Dein Paul ist bereit, dir sein wunderschönes Wallied zu singen und dich in die faszinierenden Welten der Tiefsee zu entführen.

Ihr habt einen Paul gehäkelt und habt ihn so liebgewonnen, wie ich meinen Paul? Schreibt es mir gerne in die Kommentare und lasst mich wissen, welche Abenteuer ihr mit Paul erlebt habt.

Taggt mich gerne auf Instagram. Ich feature eure Werke dauerhaft in meinen Story-Highlights!

Ich wünsche euch eine waltastische Woche und einen Riesenspaß beim Häkeln!
Eure Christina

Pottwal Paul

Diese Anleitung und das darin enthaltene Bildmaterial ist ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt. Die Anleitung ohne meine Einwilligung zu kopieren, zu reproduzieren, weiterzuleiten, zu verkaufen, in andere Sprachen zu übersetzen oder als eigenes geistiges Eigentum auszugeben ist nicht erlaubt. Du kannst deine Häkelwerke, die nach meinen Anleitungen gefertigt wurden, gerne verkaufen oder verschenken. Nenne bei kommerzieller Nutzung – gerade im Bereich des Onlinehandels – mich als Designerin und verweise auf meinen Blog www.yippieyippieyarn.wordpress.com und meinen Instagram-Account www.instagram.com/yippieyippieyarn. Viel Spaß beim Häkeln! 😊

 

4 Gedanken zu “Pottwal Paul – Der sanfte Riese im Taschenformat

  1. ich habe diese wunderbare Tiere ja schon live gesehen… aber ich muss sagen, dein Paul ist wirklich der niedlichste von allen 😉 … ganz toll geworden…

    Gefällt 1 Person

  2. ich habe diese wunderbaren Tiere ja schon live gesehen… aber ich muss sagen, dein Paul ist der niedlichste 😉 … ich dir ganz, ganz toll gelungen 🙂 …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.